Laden...

Craniosacral Therapie

Die Craniosacral Therapie hat sich als Weiterentwicklung der Osteopathie etabliert und orientiert sich am Fluss der Hirnflüssigkeit (Liquor), welche rhythmisch pulsiert und als Ausdruck des Craniosacral-Rhythmus am Körper wahrgenommen werden kann.

Im Focus stehen die ganzheitliche Gesundheit und das Lösen von Blockaden und Stauungen bis auf Zellebene. Durch die rezeptive Haltung der Therapeutin und feinsten Impulsen wird die Entfaltung der Eigenregulierung (Selbstheilungsprozess) eingeleitet und begleitet. Gewebegrenzen werden stets respektiert, um Abwehrreaktionen der Strukturen jeglicher Art zu vermeiden. Die Selbstheilung kann aktiv werden. Auch das zentrale Nervensystem, welches sämtliche Körperfunktionen und -Bewegungen steuert und reguliert, wird ausgeglichen. Die craniosacrale Arbeit wird mit grösster Sorgfalt und Achtsamkeit am menschlichen System durchgeführt. Behandlungen gehen sehr oft mit einer Tiefenentspannung einher.

Zur Anwendung kommen: Techniken der Craniosacral Therapie wie auch fasciale und viszerale Fertigkeiten der Osteopathie.

Eine Session beinhaltet jeweils ein Vorgespräch. Behandlungen werden verbal begleitet oder in Stille abgehalten.

Indikationen

– Rehabilitation nach Krankheit und Unfall
– Schwangerschaft
– Bruxismus, Kieferbeschwerden
– Schleudertrauma, Sturztrauma, Stauchtrauma
– Schmerzen und Einschränkungen des Bewegungsapparates
(Muskeln, Gelenke)
– Regulation der Organfunktion, Verdauungsbeschwerden
– Entspannung des Nervensystems, Symptome infolge Stress
– Schlafprobleme, Erschöpfung
– Immunsystemschwäche
– Unterstützung in herausfordernden Lebenssituationen
– Kopfschmerzen und Migräne
– Sinusitis und Tinnitus
– Beschwerden während Menstruation / Wechseljahre

.

Jede einzelne Sitzung kann – abhängig vom Behandlungsbild und Verlauf – eine etwas andere Dauer benötigen. Dies zwischen 60 bis 90 Minuten. Bitte reservieren Sie sich deshalb genügend Zeit.

Laden...

Klassische Massage

Unter dem Begriff ‚Massage‘ versteht man eine mechanische, meist manuelle und invasive Form der Körperarbeit, bei welcher die Spannung von Haut und Muskulatur beeinflusst werden. Dies durch Druck- und Zugreize auf Gewebe und Muskulatur. Die klassische Massage wird eingesetzt zur Behandlung des Bewegungsapparates.

Die Klassische Massage bewirkt und fördert körperlich-lokale Heilungsprozesse, unterstützt die Regeneration und Entspannung des Körpers und bietet Hilfe als Vorbeugung (präventiv), nach sportlicher Aktivität, als rehabilitierende oder kurative Massnahme.

Indikationen

– verkrampfte, schmerzende Muskulatur
– Verspannungen am Bewegungsapparat
– Minderdurchblutung im betroffenen Bereich
– lokal, verlangsamter Zellstoffwechsel

.

Eine Behandlung dauert 60 Minuten.